Samstag, 10. Dezember 2011

Produktion: US-Filmemacher drehte ersten Smartphone-Kinofilm

Das Handy als Alleskönner: Mit "Olive" wird in der kommenden Woche der angeblich erste komplett mit einem Smartphone gedrehte Kinofilm in den USA veröffentlicht. Als Hauptdarstellerin konnte Hooman Khalili dafür sogar Gina Rowlands, eine Legende des US-Independent-Kinos, gewinnen. "Die Technologie entwickelt sich dermaßen schnell, und Mobiltelefone werden irgendwann alles machen", so der Regisseur Hooman Khalili.

"Olive" dreht sich um "ein kleines Mädchen, das das Leben von drei Personen verändert, ohne ein Wort zu sprechen". Gedreht wurde der Film mit einem Nokia N8, wobei dieses mit einem 35 mm Kameraobjektiv adaptiert wurde, um mehr Tiefe zu erzielen. Weniger als 500.000 Dollar wurden für den Dreh ausgegeben - zwar eine trotzdem recht stattliche Summe, aber immerhin nur ein Bruchteil von Hollywood-Produktionen. Rowlands spielt einen der drei Charaktere, die von dem Mädchen beeinflusst werden.

Filmtrailer "Olive"



"Olive" Behind the Scenes



Homepage zum Film: http://www.olivethemovie.com/